24 August, 2019

Schach: Doppelsieg der 2b!

Feuerprobe bestanden: Doppel-Doppelsieg für die Klasse 2b der GUGS Pinneberg

Bei der diesjährigen Ausgabe des legendären Hamburger Schulschachturniers Linkes Alsterufer gegen Rechtes Alsterufer nahmen erstmals auch zwei Mannschaften der Pinneberger Grund- und Gemeinschaftsschule teil. Sie wurden gebildet aus 18 Schülerinnen und Schülern der Klasse 2b, die seit den Sommerferien im Rahmen eines Modellprojekts wöchentlich eine Stunde Schach auf dem regulären Stundenplan zu stehen haben.

Begleitet von ihrer Klassenlehrerin und drei Elternteilen reisten sie am 31. März zum Hamburger CCH, wo über 2640 Schülerinnen und Schüler vor allem Hamburger Schulen in 8er-Mannschaften gegeneinander antraten. Die Pinneberger, die für das Rechte Alsterufer (es wird von der Alsterquelle aus gesehen) spielten, trafen auf zwei Mannschaften der Schule Genslerstraße; jener Hamburger Schule, die zu den Pionieren des deutschen Schulschachs gehört. Sie hat vor Jahren Schach statt Mathe als Versuchsprojekt in ihren Klassen eingeführt. Inzwischen ist der Versuch beendet und Schach als reguläres Fach zusätzlich zum Matheunterricht auf dem Stundenplan etabliert. Es verwundert daher kaum, dass die mit einer eigenen S-Bahn angereiste Schule Genslerstraße mit insgesamt 39 Mannschaften beim Alsteruferturnier antrat. Auf zwei von ihnen trafen die Pinneberger. Für sie war dieser Wettkampf – beide Mannschaften spielten je zweimal gegen ihre Gegner – daher die Feuerprobe schlechthin. Sie mussten zeigen, was sie seit den Sommerferien gelernt haben – und machten ernst: Pinneberg I gewann den Wettkampf gegen die Genslerschule XIII mit 4:4 und 4,5:3,5 knapp; Pinneberg II gewann gegen die Genslerschule VII mit 6,5:1,5 und 5,5:2,5 sogar recht deutlich. Ergänzt wurde diese Doppelsieg der Pinneberger durch den Gesamtsieg des Rechten Alsterufers gegen das Linke Alsterufer mit 674:646. Erstmals seit vielen Jahren konnte somit der Hamburger Westen das Turnier für sich entscheiden – auch Dank des Pinneberger Beitrags.
Übrigens: Auch die beiden „überzähligen" Spieler der Klasse 2b, die als Gastspieler in der Mannschaft der Genslerstraße antraten, lieferten voll überzeugende Leistungen ab. Von den vier Partien wurden drei gewonnen, eine endete unentschieden
(weitere Infos unter http://www.alsteruferturnier.de/ )