22 Februar, 2024

Die erste IPad-Klasse Pinnebergs - Fazit

Beitragsseiten

 

Aber: Nicht alles läuft perfekt

Leider haben wir auch Nachteile bzw. Stolpersteine erkannt. Schwierig ist es, ohne dropbox Ausdrucke zu machen, da wir keinen W-LAN-Drucker haben. Der Zwischenschritt ist etw. umständlich. Ebenso mögen nicht alle Kinder auf dem I-Pad tippen. Wir bemühen uns nun um Tastaturen. Das Speichern von Daten auf dropbox ist eine gute Lösung, aber zur Datenübertragung auch etw. umständlich, einige Schüler hätten gerne einen USB-Anschluss ;o). Aber diese kleinen Nachteile sind nicht der Rede wert. Im Großen und Ganzen ist das I-Pad gut in den Unterricht integriert und eine hervorragende und motivierende Ergänzung zum „analogen Lernen“.