17 Februar, 2020

Rückblick 1. Halbjahr 2019/20

Zu Beginn des Schuljahres wurden 87 Schüler/ innen in die 5. Klasse und 48 Schüler/ innen in die 1. Klasse eingeschult. Somit wird die GuGs nun von 683 Schüler/innen besucht.
Die Flexklassen der GuGs besuchen 44 Schüler und Schülerinnen.
Beim Lauftag im September haben wieder alle Schüler/innen und auch Lehrkräfte  ihre Kondition unter Beweis stellen können. Mit der Unterstützung von Eltern, die mitliefen, Apfelschnitten oder Getränke reichten und zum Durchhalten anspornten, konnten wieder zahlreiche Laufabzeichen erworben werden.  Ein großes Dankeschön an die Eltern , die unsere Schüler und Schülerinnen so toll unterstützt haben.
Ebenfalls im September startete an der GuGs mit Alena Nielsen zum ersten Mal eine Mitarbeiterin im Freiwilligen sozialen Jahr Schule. Frau Nielsen arbeitet zunächst in einigen Grundschulklassen und leitet federführend die Aktive Pause.
Der Oktober war ein kurzer Schulmonat, aber endlich war die "Bretterbude", ein stabiles Blockhaus für die Aktive Pause, fertig und wurde zusammen mit den Spielgeräten offiziell eingeweiht. Möglich wurde der Bau nur durch den großartigen finanziellen und personellen Einsatz der Neuen GeWoGe, die die "Bretterbude" quasi im Alleingang für uns realisiert hat. Vielen Dank dafür!


Im Monat November fand, zusätzlich zum regulären Schulunterricht, in jedem Jahrgang etwas anderes statt. Besuch im Weihnachtsmärchen, Praktikum, Einführung in die Projektarbeit, Klassenweihnachtsfeier, Weihnachtsbasteln und auch Klassenfahrten standen an.
Nach endlosen (7 Jahre!) politischen Diskussionen, wurde in einer Ratsversammlung offiziell der Neubau des Grundschulbereiches beschlossen. Weitere Neubauten an der GuGs sollen folgen! Es war ein langer, harter und zum Teil auch entmutigender Kampf über die Jahre, aber durch den unermüdlichen Einsatz von Hr. Gerdes ist es vollbracht.
Die Bagger können kommen !
Der Weihnachtsmarkt der GuGs, im Dezember, war eine tolle Einstimmung auf die kommenden Weihnachtstage. Schon beim Betreten des Schulhofes, der liebevoll dekoriert und mit toll gestalteten Hinweisschildern zu den einzelnen Ständen versehen war, wurde es so richtig schön weihnachtlich. In der Aula konnten die von Schülern und Schülerinnen selbst hergestellten Produkte, vom Vogelhaus, Lesezeichen, Seife, Schutzengel und andere feine Dinge käuflich erworben werden. Seine persönliche Weihnachtsbaumkugel, konnte man am Stand von "Frau Erbse" erstehen. Eine tolle Idee, welche sehr großen Erfolg hatte. In der Mensa sorgten die Schüler und Schülerinnen mit Kaffee, Kuchen und Waffeln für das leibliche Wohl.
Ein ganz, ganz, ganz großes Dankeschön an Frau Hamann, die Hauptorganisatorin des Weihnachtsmarktes und an Frau Sehrndt (" Frau Erbse") für die tolle Beschilderung.
Auch der Januar ist ein kurzer Schulmonat, für die 1 Klässler´s gibt es das erste "Zeugnis", was von einigen Schülern/ innen schon sehnsüchtig erwartet wird.
Die 9. und 10. Klässler beginnen sich auf die Projektarbeit und Abschlussprüfungen vorzubereiten.  Euch allen viel Glück

Mal sehen was das kommende Schulhalbjahr so bringen wird …
Tschüss und bis bald

Nicole Baer